Reisen in Zeiten von Corona: Verschiedene Länder haben Stand 15.06.2020 generelle Reisebeschränkungen zu Deutschland aufgehoben. Was bedeuten die Änderungen bzw. Aufhebungen von Reisewarnungen und einer Reihe von Einschränkungen in deutschen Regionen und EU-Reiseländern?

Die Entwicklungen hängen weiterhin davon ab, was die pandemische Entwicklung zulässt. Die deutsche Bundesregierung hat die allgemeine Reisewarnung für EU-Staaten ab dem 15. Juni aufgehoben und durch individuelle länderbezogene Reise- und Sicherheitshinweise ersetzt. Wenn Sie Reisen in europäische Länder planen, sollten Sie immer zuerst den aktuellen Stand der Reisewarnungen für einzelne Regionen prüfen. Beschränkungen in Bezug auf die Bewegungsfreiheit können im Rahmen von Corona-Maßnahmen jederzeit für spezifische Landesgebiete wieder auferlegt werden, wenn es die epidemiologische Situation erfordert. 

Italien hat als erstes Land sehr kurzfristig die Grenzen wieder für touristische Reisende aus den EU-Ländern, der Schweiz, Großbritannien und Norwegen geöffnet.Den aktuellen Stand der Regelungen in Italien finden Sie hier

Auch Österreich hat Stand Anfang Juni bereits viele Erleichterungen für touristische Unternehmungen beschlossen. 

Einen ausführlichen vorläufigen Stand der diesbezüglichen Regelungen in europäischen Reiseländern hat das ZDF zusammengestellt. 

Wem die Entwicklung der Lage rund um Corona zu unsicher ist, der wird sich eventuell eher für Urlaub in Deutschland interessieren. Auch hier gelten pro deutschem Bundesland im Detail abweichende Regelungen. Trotz vieler gelockerter Corona-Regelungen kann sich die Rechtslage auch kurzfristig wieder ändern, wenn es die epidemiologische Situation erfordert. Bitte prüfen Sie vor der Buchung nochmals die für das jeweilige Reiseziel in Deutschland geltenden Bestimmungen auf den Webseiten der Landesregierungen und/oder Tourismusorganisationen. 

Für die beliebten Küstenregionen haben wir Tipps mit Info-Angeboten offizieller Stellen:

Niedersachsen Urlaub FAQ

Schleswig-Holstein Urlaub FAQ

Mecklenburg-Vorpommern Urlaub FAQ