Die Lage in einzelnen Ländern oder ganzen Regionen der Welt ändert sich erstaunlich schnell. So ist die Einschätzung für Hongkong oder einige Länder Südamerikas deutlich anders als vor einem Jahr. Für 2020 liegen nun  aktualisierte Einschätzungen von Experten für die sichersten und potentiell unsichere Länder für Reisen vor. 

Update 03 - 2020: Durch den Coronavirus und seine Verbreitung sind quasi alle Voraussagen für un-/sichere Reiseziel vorerst über den Haufen geworfen. Stand März 2020 warnt das Auswärtige Amt vor nicht unbedingt notwendigen Reisen ins Ausland. Es bestünde für viele Destinationen ein hohes Risiko, dass Rückreisen nicht mehr angetreten werden können! Mit zunehmenden drastischen Einschränkungen im Luft- und Reiseverkehr, Quarantäne-Maßnahmen und der Einschränkung des öffentlichen Lebens sei in vielen Ländern zu rechnen. Mehr Info-Quellen rund um Corona und Reisen

Die sichersten Reise-Länder 2020

Länder mit relativ geringem Sicherheits-Risiko

Länder mit mittlerem Sicherheits-Risiko

Länder mit aktuell "hohem" Sicherheits-Risiko

Das Bauchgefühl für Sicherheit bei den Deutschen

Die Sorge vor Terror-Anschlägen und politischen Unruhen sorgte bereits 2018 dafür, dass laut einer GfK-Studie eine Mehrheit der Deutschen sich vorrangig noch in fünf Reise-Regionen sicher fühlt.

  • Deutschland
  • Österreich
  • die Schweiz
  • Skandinavien
  • Italien

Doch wie bewerten Sicherheitsexperten für Reisen diese und viele weitere Länder? 

Die sichersten Reiseländer 2020

Jährlich bewertet der Sicherheitsdienstleister "International SOS" Fakten und messbare Bewertungen über allgemeine Sicherheitsrisiken mit dem Fokus auf Unternehmen und Geschäftsreisen. Abgeleitet davon ergibt sich aber auch für private Reisen in viele Länder der Welt ein differenziertes Bild, das sich in der Travel Risk Map 2020 abbildet. In die Bewertung fließen Sicherheitsrisiken wie Diebstahl, Betrug, Überfälle, Entführungen, politischen Unsicherheiten oder Gefahr für Terroranschläge. Auf der Weltkarte kann man sich zudem die Einstufung von Ländern unter dem Gesichtspunkt medizinischer Risiken anzeigen lassen. 

Zwar wird den meisten europäischen Reiseländern, auch Deutschland und Österreich, das allgemeine Sicherheitsrisiko von den Experten als niedrig eingestuft. Noch besser schneiden allerdings wie im Vorjahr einige andere Länder ab. Die Risiken für die Sicherheit von Reisenden in 2020 werden als "unerheblich" in folgenden acht Ländern der Welt eingestuft:

  • Dänemark
  • Schweiz
  • Finnland
  • Luxemburg
  • Schweiz
  • Island
  • Norwegen
  • Slowenien.

Auch wenn kein Ort der Welt gegenüber kurzfristigen Gefahren immun ist. Solange sich nichts Gravierendes ändert, dürfte sich daran auch im Verlauf des Jahres 2020 nichts Gravierendes ändern. 

Länder für Urlaub in Europa und weltweit mit "geringem" Risiko

Reiseländer mit vergleichsweise geringem Sicherheitsrisiko laut Travel Risk Map 2020 sind immer noch fast alle europäischen Staaten (Ausnahmen z.B. der Kosovo und die Ukraine)

usa freiheitsstatue

Unter anderem gilt die Einschätzung für ein geringes Risiko auch für folgende Länder in Amerika:

  • USA, Kanada,
  • Panama, Puerto Rico, Costa Rica, Kuba,
  • Ecuador
  • Paraguay, Uruguay
  • Argentinien
  • Chile. 

In Afrika unter anderem:

  • Marokko (mit Ausnahme des West-Sahara-Gebietes)
  • Ghana
  • Gambia
  • Ruanda
  • Botswana
  • Namibia
  • Sambia
  • Senegal

Weltweit stuft die Travel Risk Map für 2020 noch weitere Reiseländer mit geringem Risiko ein, u.a.:

  • Australien, Neuseeland,
  • Japan,
  • China
  • Thailand
  • Südkorea
  • Vietnam
  • Malaysia 
  • Brunei

Doch immer wieder zeigen sich rückblickend die Grenzen der statistischen Untersuchung. Entscheidend bleibt, wie man reist und wo man sich konkret im Land aufhält. Auch können aktuelle Entwicklungen kurzfristig eine Einschätzung für ein Land grundlegend verändern. Sie werden in diesem Fall auf der Travel Risk Map zeitnah angepasst und erläutert.  

Siehe auch:

Die besten Reise-Vergleichsportale: Im Test der Stiftung Warentest (01/2017) wurden vier Reiseportale mit der Gesamt-Qualitätsurteil "Gut" bewertet. Allen voran HolidayCheck*, gefolgt von lastminute.de*, onlineweg.de und weg.de.

 

Auch Risiken für die Gesundheit unterscheiden sich je nach Ziel der Reise

Spürbare Verbesserungen beim Gesundheitssystemen sehen die Fachleute in den vergangenen Jahren demnach unter anderem in Marokko, Tunesien, Marokko und der Türkei vor allem im städtischen Bereich. Auch hierfür findet man eine grafische Übersicht auf der Travel Risk Map.

Reise-Länder 2020 mit mittleren Risiken für die Sicherheit 

Türkei - blaue Moschee, Istanbul

Zu den Ländern mit mittlerem Risiko für die persönliche Sicherheit gehören eine Reihe von beliebten Reisezielen auf der ganzen Welt.  

  • Türkei
  • Indien
  • Südafrika
  • Brasilien
  • Indonesien
  • Russland
  • Ukraine

Allerdings konzentriert sich ein besonderes Ausmaß an potentiellen Gefahren teilweise auf bestimmte Regionen des Landes. Gerade bei einem großen Flächenland wie Indien sind das in der Regel weniger die klassischen Touristenrouten. Dass sich so etwas auch relativ schnell ändern kann, haben aber beispielsweise die Anschläge 2017 in türkischen Metropolen gezeigt. 

Auch Israel wird mit mittleren Risiken eingeschätzt. Wie für alle Länder kann sich die Sicherheitslage vor allem in bestimmten Teilregionen der Länder auch schnell ändern. So war in Israel im Herbst 2019 noch eine relativ entspannte Lage zu verzeichnen. Im Spätherbst änderten sich die Umstände und zumindest in grenznahen Gebieten musste mit Raketenbeschuss gerechnet werden. Längerfristig veränderte Sicherheitslagen werden in diesem Fall auf der Travel Risk Map angepasst und erläutert.  

In Afrika finden sich mit mittlerem Sicherheitsrisiko unter anderem folgende Staaten: 

  • Tunesien
  • Tansania
  • Angola
  • Äthiopien
  • Guinea
  • Sudan

Auch hier gilt, dass Reisen abseits der Touristenströme im Land anders einzuschätzen als ein Urlaub im abgeschotteten Hotel-Resort:

Länder mit hohem und extrem hohem Sicherheitsrisiko

Diese bekannten Reiseländer werden laut Travel Risk Map im Jahr 2020 als besonders unsicher eingeschätzt

Nach Einschätzung von "International SOS" setzen sich Reisende in einigen Regionen von Ägypten und Mexiko einem „hohen“ Risiko aus.

Zudem hätte sich im vergangenen Jahr das Risiko unter anderem in folgenden Ländern von„mittel“ zu „hoch“ verändert:

  • Teile von Algerien
  • Honduras
  • Burkina Faso
  • Benin
  • Niger
  • einigen Gebieten in Burkina Faso

Die unsichersten Reiseländer mit extrem hohem Risiko für die persönliche Sicherheit finden sich erwartungsgemäß in langjährigen Krisenregionen, u.a. Afghanistan, Libyen, Syrien, Jemen, Mali, Somalia, der Süden des Sudan und Regionen des Irak.

Eine grafische Übersicht auch zu gesundheitlichen Risiken und Aktualisierungen der Lage findet man auch online auf der interaktiven Travel Risk Map. Auf der Weltkarte kann man sich die Einstufung von Ländern unter dem Gesichtspunkt medizinischer Risiken und Sicherheitsrisiken anzeigen lassen. Zum Thema Sicherheit beeinflussen die Einschätzung Aspekte wie: Diebstähle, Überfälle, Sachbeschädigungen, Betrug, Entführungen, Tötungsdelikte und natürlich Terroranschläge.

Siehe auch:

Kann ich meine Reise bei Gefahren kostenlos stornieren?

Allgemeine Tipps zum sicheren reisen

Auf welche Länder vertrauten Urlauber 2019?

 

Aktuelle Warnungen für Reiseziele beachten

Nach allgemeinen staatlichen Einschätzungen besteht die weltweite Gefahr für terroristischer Anschläge und Entführungen fort. Eine erhöhte Gefahr für Anschläge besteht dabei speziell in Ländern und Regionen, in denen Terror-Organisationen schon wiederholt aktiv waren. Deshalb sollte man sich unabhängig von generellen Langfrist-Einschätzungen auf den Seiten des Auswärtigen Amtes über aktuelle Reisewarnungen für einzelne Länder informieren.

Als vorrangige Ziele gelten vor allem Orte mit Symbolcharakter. Für Touristen ist das unter anderem relevant im Bereich der Verkehrsmittel wie Flugzeugen, Bahnen, Bussen und Schiffen. Aber natürlich auch gilt dies auch allgemein für Tourismus-Zentren, Sehenswürdigkeiten, Märkte und Hotels sowie generell größere Menschenansammlungen.

 

Internet-Portale zur Suche nach Ferienzielen im Test

Es kann also nicht schaden, bei der Suche nach einem Urlaubsziel Angebote auch im Bezug auf das eigene Sicherheitsbedürfnis zu prüfen (Lage, Rundreisen-Routen, Sicherheits-Hinweise etc.). Genauso, wie man meist ganz automatisch online die Preise vergleicht und oft auch bucht. Bei der Untersuchung von Stiftung Warentest (01/2017) schnitten folgende vier Reiseportale mit dem Gesamt-Qualitätsurteil "Gut" ab: HolidayCheck*, gefolgt von lastminute.de*, onlineweg.de und weg.de.

Siehe auch - fairer-urlaub-Tipps:

Kann ich meine Reise bei  Gefahren kostenlos stornieren?

Allgemeine Tipps zum sicher reisen

Tipps - günstigen Urlaub online buchen

 

Hinweis: Links mit Stern* zu mehreren Reiseportalen sind sogenannte Affiliate-Links. Diese Links ermöglichen es, unsere Inhalte kostenlos anbieten zu können. Im Fall, dass einem Besucher auf den verlinkten Portalen ein Angebot gefällt und eine Buchung erfolgt, kann es sein, dass uns dafür eine Vergütung gutgeschrieben wird. Diese Links wirken sich nicht auf den Preis aus, den Sie beim jeweiligen Anbieter bezahlen. Indem Sie bei Interesse über den Link* zu den jeweiligen Webseiten wechseln, ermöglichen Sie den weiteren Ausbau dieses Portals. 

Diese Seite verwendet Cookies. Durch den Besuch der Website stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzeinstellungen